Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
21.12.2009 Dominik Schertel

Intershop: Großauftrag gesichert - Aktie explodiert!

-%
DAX

Intershop, ein Anbieter integrierter E-Commerce-Lösungen, konnte einen Großauftrag an Land ziehen. Gleichzeitig erhöhte das Unternehmen aus Jena die Gesamtjahresprognose. Die Aktie kennt seitdem kein Halten mehr.

Intershop hat von einem großen weltweit agierenden Technologieunternehmen den Großauftrag zur Lieferung einer E-Commerce Plattform auf Basis der Software Enfinity Suite 6 erhalten. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Der auf die Lizenzen entfallende Umsatzanteil des Auftrags wird sofort verbucht, so dass Intershop für das vierte Geschäftsquartal 2009 ein deutlich positives Ergebnis erwartet.  

Prognose wieder angehoben

In Zusammenhang mit der Quelle-Insolvenz hatte Intershop seine Prognose für das Gesamtjahr reduziert. Angesichts der jüngsten positiven Entwicklung hebt der Konzern seine Prognose nun wieder an. Der E-Commerce-Softwareentwickler erwartet eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr zwischen sieben und neun Prozent auf mehr als 30 Millionen Euro und ein positives Ganzjahresergebnis.

Aktie im Steigflug

Die relativ günstig bewerteten Intershop-Papiere (2010er KGV: 8) quittierten die Meldungen mit deutlichen Kurszuwächsen. Die Aktie war nach dem Aus des Großkunden Quelle in den vergangenen Monaten stark unter Druck geraten und hatte deutlich an Wert verloren. Investierte Anleger freuen sich über die positiven Meldungen und lassen die Gewinne laufen. Die nächste wichtige charttechnische Marke wartet bereits im Bereich um 1,80 Euro. Für einen möglichen Neueinstieg sollten Kursschwächen genutzt werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Intershop - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8