Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Getty Images
02.03.2022 Markus Bußler

Insider packt aus: Gold ist das ultimative Investment

-%
Gold

Der Goldpreis konsolidiert heute den starken Anstieg des gestrigen Tages. Aktuell können die Bullen aber das Ausbruchsniveau bei 1.921 Dollar verteidigen. Wenn es nach Randy Smallwood, CEO von Wheaton Precious Metals geht, dann gibt es in Zeiten extremer geopolitischer Unsicherheit nur einen ultimativen Wertaufbewahrer. Das ist Gold.

Smallwood erklärte gegenüber dem Internetportal kitco.com, am Rande der BMO Global Metals and Mining Conference, dass die Märkte bisher eher selbstgefällig auf die Gefahr eines Atomkriegs reagiert hätten. „Wenn ich in Zeiten wie diesen höre, dass nukleare Auslöser entstaubt werden, dann ist es Jahrzehnte her, dass davon die Rede war. Es erstaunt mich, dass man sich darüber weltweit nicht mehr Gedanken gemacht hat, vor allem, wenn man bedenkt, welche Zeichen als Wertaufbewahrungsmittel benötigt werden. In Verbindung mit der Inflation ist Gold als Teil des Portfolios wirklich eine gute und starke Anlage", so Smallwood.

Es sei unwahrscheinlich, dass Putin in nächster Zeit von seiner Aggression ablassen wird, so Smallwood. „Es ist eine Menge Ego im Spiel. Die Herausforderung besteht darin, einen sanften Weg zu finden, um den Konflikt zum Stillstand zu bringen. Ich glaube einfach nicht, dass man so etwas anfangen und sich dann zurückziehen kann“, sagte er. Selbst wenn es keinen Konflikt in Osteuropa gäbe, sprechen die Fundamentaldaten immer noch für Gold, so Smallwood.

„Die Inflation lässt sich vereinfacht so darstellen, dass der Dollar nicht mehr so viel wert ist, der Euro nicht mehr so viel wert ist, alles wird im Verhältnis zu den Sachwerten abgewertet, und Gold ist der liquideste, der beste Sachwert, den es gibt. Das alles verheißt Gutes für Gold. Wir befinden uns in einem langen, 20-jährigen Aufwärtstrend des Goldpreises, und wir sehen diesen Trend auch weiterhin.“ Da ein Krieg möglicherweise das weltweite Wirtschaftswachstum bremst, hat die Federal Reserve nun möglicherweise nur noch begrenzte Möglichkeiten, die Inflation zu bekämpfen. „Ihr gehen die Pflaster aus. Sie hat immer weniger Möglichkeiten, Pflaster zu kleben, um die Dinge zusammenzuhalten. Es wird immer schwieriger, die Stabilität aufrechtzuerhalten“, sagte er.

Neben Gold sollte nach Ansicht von Smallwood auch Silber wieder zum Leben erwachen. „Die Fundamentaldaten haben sich bei Silber nicht geändert. Silber hat sich in diesem Zeitraum nicht so gut entwickelt, wie ich es mir erhofft hätte, aber es läuft immer noch relativ gut. Silber hat einfach viel mehr Eigenschaften, was die Verwendungszwecke angeht. Mehr als die Hälfte des Silbers wird heute in hocheffizienten Anwendungen verbraucht, vor allem in der heutigen Zeit, in der es um die Verbesserung der Effizienz und die Verringerung von Abfällen geht“, sagte er.

Der Goldbulle ist erwacht. Gestern haben die Gold- und vor allem Silberminenaktien ein klares Zeichen gesetzt. Viele Werte erreichten frische 52-Wochen-Hochs. Dennoch laufen Goldaktien bei vielen Anlegern noch unter dem Radar, die KGVs sind niedrig, die Dividenden hoch. Setzen Sie jetzt auf den neuen Trend bei den Gold- und Silberaktien. Testen Sie Goldfolio. Alle Details: www.goldfolio.de

Gold (WKN: CG3AB0)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gold - $

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.
Gold - Player, Märkte, Chancen

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9