Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
16.03.2021 Michael Schröder

Infineon-Aktie: Der Hebel zieht

-%
Infineon

DER AKTIONÄR hat vor rund einer Woche risikobewussten Anleger ein Zertifikat vorgestellt, mit dem bei der Infineon-Aktie die Trendfortsetzung nach dem jüngsten Rücksetzer gehebelt werden kann. Das Timing hat gepasst. Der Schein liegt rund 20 Prozent im Plus. Die Aussichten sind unverändert gut.

“Nach dem jüngsten Kursrücksetzer können risikobewusste Anleger mit dem Infineon-Mini-Long (WKN MA2GNN / akt. Kurs: 9,74 Euro) von Morgan Stanley mit einer bewusst klein gehaltenen Position mit Hebel 3,3 auf eine Gegebewegung setzen”, so DER AKTIONÄR am 9. März. “Steigt die Aktie wieder in Richtung des Rekordhochs, würde das Zertifikat über 30 Prozent an Wert zulegen”. Mittlerweile liegt der Schein rund 20 Prozent vorne – Tendenz steigend!

Seit Mitte Januar hat sich ein leicht aufwärtsgerichteter Trendkanal ausgebildet. Gelingt der Aktie der Sprung über die Marke von 34,35 Euro, würde ein weiteres kleines Kaufsignal generiert und der Weg aus charttechnischer Richtung Merhjahreshoch bei 36,96 Euro geebnet.

Infineon (WKN: 623100)

Die operativen Aussichten bei Infineon sind stark. Analysten rechnen mit weiter steigenden Kursen. Zuletzt gab es immer mehr neue Kursziele oberhalb der 40-Euro-Marke. Solange die Aktie in Aufwärtstrend bleibt, lassen Anleger ihre Gewinne bei Aktie und Zertifikat vorerst laufen. Der Stopp für den Infineon-Mini-Long sollte zur Absicherung auf Einstieg nachgezogen werden.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Infineon 623100
DE0006231004
- €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0