Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
21.07.2020 Marion Schlegel

Impfstoff-Hoffnung BioNTech: Die Aktie steigt schon wieder …

-%
BioNTech

Nachdem es am Montag nach der Rallye zuletzt vorübergehend zu Gewinnmitnahmen beim Mainzer Biotech-Unternehmen BioNTech kam, kann die Aktie am heutigen Dienstag bereits wieder kräftig zulegen. Gut fünf Prozent geht es auf der Handelsplattform Tradegate nach oben auf 81,49 Euro. Das Papier profitiert dabei profitiert dabei von mehreren guten News zuletzt. Zudem wurden Stimmen laut, dass der potenzielle Impfstoff von BioNTech besser sein könnte als die des direkten US-Konkurrenten Moderna. Dass auch andere Biotech- und Pharmagesellschaften zuletzt mit positiven Studiennews zu einem Corona-Impfstoff aufwarten konnten – beispielsweise Astrazeneca oder Sinovac – konnte die Aktie rasch verdauen. Die Daten von BioNTech selbst sorgten für weitere Zuversicht bei den Anlegern.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Beispielsweise veröffentlichten BioNTech und der US-Partner Pfizer am Montag erste positive Daten aus der laufenden deutschen Phase-1/2-Covid-19-Impfstoffstudie.

Die vorläufigen klinischen Ergebnisse umfassen den am weitesten fortgeschrittenen Impfstoffkandidaten, BNT162b1, aus Pfizers und BioNTechs mRNA-basiertem BNT162-Impfstoffprogramm gegen SARS-CoV-2. Die neuen deutschen Zwischenergebnisse unterstützen und erweitern die kürzlich veröffentlichten ersten Ergebnisse aus der korrespondierenden US-Studie mit BNT162b1.

„Es ist ermutigend, dass die Daten für BNT162b1 aus der deutschen Studie im starken Einklang mit den bisherigen Ergebnissen der US-Studie stehen. Die vorläufigen Daten zeigen, dass unser mRNA-basierter Impfstoff bereits bei sehr niedrigen Dosen sowohl Antikörper – als auch T-Zell-Antworten induzieren konnte. Wir sind überzeugt, dass beide Mechanismen eine wichtige Rolle für die wirksame Bekämpfung von Krankheitserregern wie SARS-CoV-2 spielen könnten“, sagte Özlem Türeci, Chief Medical Officer und Mitgründerin von BioNTech.

Zwar ist im Kurs von BioNTech bereits viel eingepreist, erweist sich aber der potenzielle Corona-Impfstoff in der Phase 3 tatsächlich als wirksam und läuft weiterhin alles nach Plan wie bisher, dürfte die Aktie noch deutlich höher notieren. Nach unten sichert die nicht minder interessante übrige Pipeline ab. Anleger bleiben an Bord und lassen die Gewinne laufen.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BioNTech.