16.07.2014 Markus Bußler

HUI, Gold, Barrick Gold: Das Gap ruft

-%
DAX
Trendthema

Mit Kurslücken ist das so eine Sache: Werden sogenannte Gaps in einem Chart aufgerissen, dann neigt die Aktie oder der Index dazu, diese auch wieder zu schließen. Es sei denn, es sind Break-away-Gaps. Das sind Kurslücken, die mit einem heftigen Kursausschlag einhergehen und Trend bestätigend sind. Dummerweise sieht man meist erst hinterher, um welche Art Gap es sich handelt.

Und eine solches Gap hat der Goldminenindex HUI mit dem Goldpreisanstieg von über 40 Dollar vor rund zwei Wochen aufgetan. Zunächst sah vieles danach aus, als ob es sich dabei um ein Break-away-Gap handelt. Doch mittlerweile deutet vieles darauf hin, dass dieses Gap erst wieder geschlossen werden muss, bevor es bei Barrick, Goldcorp und Co wieder nach oben gehen kann.

Mit anderen Worten: Anleger müssen sich wohl noch einmal auf Kursverluste von drei bis vier Prozent einstellen, bevor die Goldminen eine saubere Korrektur vollzogen haben und ihren Aufwärtstrend fortsetzen können. Natürlich ist die Börse kein Wunschkonzert: Aber schön wäre es, wenn dieses Gap intraday geschlossen wird und die Minen sich anschließend gleich erholen. Damit hätten die Bullen eindeutig Oberwasser. Wir werden die Situation in den kommenden Tagen natürlich aufmerksam verfolgen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4