24.05.2017 Benedikt Kaufmann

Googles Riesenchance: Waymo bald mehr wert als VW und Daimler!

-%
DAX

Googles Auto-Sparte Waymo könnte bald ähnlich viel wert sein wie die großen deutschen Autobauer VW und Daimler. Dieses Potenzial, das Google dank seiner Zukunftswette hat, spiegelt sich laut Morgan Stanley nicht im aktuellen Alphabet-Kurs wieder.

VW wird am Markt mit 70,8 Milliarden Dollar bewertet; Daimler besitzt eine Marktkapitalisierung von 71,5 Milliarden Euro. Die beiden größten deutschen Autobauer dürften bald von der Google-Tochter Waymo eingeholt werden. Laut Brian Nowak von Morgan Stanley dürfte Googles Auto-Sparte bald mehr als 70 Milliarden Dollar wert sein und über zwölf Prozent zum Unternehmenswert von Google beisteuern.

Der Autoexperte geht davon aus, dass Waymo sich von Alphabet loslöst, um sein Potential voll entfalten zu können und die bereits jetzt laufenden Rechtsstreitigkeiten von der Firmen-Mutter fernzuhalten. Der Analyst bestätigt sein „Overweight“-Rating und belässt das Kursziel auf 1.050 Dollar.

Autonome Fahrzeuge mit Waymo-Technologie – das ist die große Kursfantasie hinter Google. Der ehemalige „Moonshot“ aus der Forschungsabteilung „Google X“ steht kurz vor der Marktreife. Die meisten Experten rechnen damit, dass bereits Ende dieses Jahrzehnts die ersten vollständig selbstfahrenden Autos auf dem Markt erhältlich sind.

Die Moonshots werden gestützt von Googles Blockbustern wie Android, YouTube und seiner absolut marktbeherrschenden Suchmaschine. Ein Kerngeschäft, das nicht nur solide läuft, sondern stetig wächst. Im laufenden Jahr werden Umsätze von 88,7 Milliarden Dollar erwartet – das sind 21 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr.

Der Aufwärtstrend, dem Google seit Jahren folgt, ist fundamental untermauert. Nach Veröffentlichung der Q1-Zahlen sprang die Aktie um vier Prozent, aber gab einen Teil der Kursgewinne bis Mitte Mai wieder ab. Jetzt scheint das Papier jedoch anzuziehen.

Es dürfte nicht mehr lang dauern bis die magischen 1.000 Dollar fallen.


Crashkurs Charttechnik - Jetzt grundlegend überarbeitet und aktualisiert!

Autor: Horntrich, Markus
ISBN: 9783864704642
Seiten: 176
Erscheinungsdatum: 09.05.2017
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Charttechnik-Experte Markus Horntrich, Chefredakteur des Börsenmagazins "Der Aktionär", erklärt die Grundlagen der Technischen Analyse. Nach der Lektüre dieses Buches wissen die Leser, wie eine Aktienkurve zu interpretieren ist, welche Chartformationen es gibt und welche Aussagen sich mithilfe der Technischen Analyse über die Entwicklung der Märkte und einzelner Aktien treffen lassen. Mit der Charttechnik bekommen sie ein mächtiges Instrument an die Hand, mit dem sie erfolgreich an der Börse agieren können. Jetzt grundlegend überarbeitet und aktualisiert!

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0