Die Comebacks nach Corona
05.02.2021 Jan Paul Fori

GEVO: Wasserstoff-Alternative mit 1.000-Prozent-Rallye

-%
GEVO

Auf der Suche nach einem regenerativen Brennstoff gilt Wasserstoff als das Nonplusultra. Allerdings hat der Powerstoff auch seine Schattenseiten: Neben dem Aufbau einer komplett neuen Infrastruktur, um den flächendeckenden Einsatz zu gewährleisten, ist die Gewinnung von Wasserstoff aufwendig. Eine mögliche Alternative dazu könnten die Biokraftstoffe von GEVO darstellen. 

Bei GEVO handelt es sich um ein US-Unternehmen, das aus Mais Biokraftstoffe gewinnt. Aktuell bietet der Konzern einen Bio-Sprit mit einem 50 prozentigen Isobutanol-Anteil an. In den kommenden Jahren soll dieser Anteil auf 100 Prozent steigen. 

Der Vorteil der GEVO-Kraftstoffe liegt dabei auf der Hand: Laut Unternehmensangaben können die Biokraftstoffe auch mit herkömmlichen Motoren ohne weitere Umbaumaßnahmen betrieben werden. Gleichzeitig kann der Kraftstoff an bestehenden Tankstellen gezapft werden, somit ist keine spezielle Infrastruktur nötig. 

GEVO (WKN: A2DH1V)

Nach den Wasserstoff-Highflyern erleben nun offenbar Biokraftstoffe eine unglaubliche Hype-Rallye. Seit Anfang November 2020 hat die GEVO-Aktie um 1.030 Prozent zugelegt. Dabei haben die Papiere eine extreme Fahnenstange ausgebildet und konsolidieren derzeit auf hohem Niveau. 

Langfristig könnten Biotreibstoffe eine Alternative zu anderen erneuerbaren Energiequellen wie Wasserstoff darstellen. Kurzfristig ist die Aktie jedoch deutlich überhitzt. Anleger sollten zunächst einen Rücksetzer abwarten. Watchlist!