16.04.2020 Thorsten Küfner

Gazprom: So hoch fällt die Dividende für 2019 aus

-%
Gazprom

Auch die Aktie von Gazprom hat in den vergangenen Wochen stark unter dem massiven Verfall der Ölpreise gelitten. Ausgehend vom Hoch im Herbst haben sich die Anteilscheine des weltgrößten Erdgasproduzenten um rund 40 Prozent verbilligt. Doch es bleibt ein Trostpflaster: Die Dividende für 2019 ist stattlich!

Demnach plant die Konzernführung offenbar, für das abgelaufene Jahr 15,24 Russische Rubel je Anteilschein auszuschütten. Die in Deutschland handelbaren ADRs verbriefen praktisch zwei „normale“ Aktien. Damit würde sich die Brutto-Auszahlung auf 30,48 Rubel beziehungsweise 0,38 Euro belaufen. Hieraus ergibt sich ausgehend vom aktuellen Kursniveau eine satte Brutto-Dividendenrendite von 8,2 Prozent.  

Der Dividendenvorschlag muss noch bei der Hauptversammlung am 26. Juni abgesegnet werden, was als sehr wahrscheinlich gilt. Der Stichtag für die Dividendenzahlung ist dann voraussichtlich wieder Mitte Juli. Die Ausschüttung erfolgt etwa einen Monat später.  

Gazprom (WKN: 903276)

Das Marktumfeld für Energiekonzerne bleibt angesichts der äußerst schwachen Verfassung der Ölpreise natürlich sehr schwierig. Deshalb und aufgrund der politischen Risiken sollten bei Gazprom nach wie vor ausnahmslos mutige Anleger mit einem langen Atem zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 3,30 Euro belassen werden.