Die Millionenchance – finanzielle Freiheit beginnt hier
Foto: Börsenmedien AG
25.11.2013 Thomas Bergmann

Fresenius Medical Care: Aktie explodiert

-%
DAX

Überraschende Wendung bei Fresenius Medical Care (FMC). In den USA werden die Zuzahlungen für Dialyse-Behandlungen im Jahr 2014 nicht gekürzt. Die Nachricht könnte für die Aktie von FMC ein Befreiungsschlag sein.

Stabile Zuzahlung

Die US-Krankenversicherung hält die Zuzahlungen im Jahr 2014 stabil, nachdem Medicare noch im Juli die Zahlungen für Dialyse-Behandlungen um 9,4 Prozent absenken wollte. Ein Börsianer sagte: "Die Nachrichten zum für FMC ganz wichtigen US-Geschäft sind sehr sehr positiv. Im Juli hatte die Sorge um eine drastische Absenkung der Zahlungen die Aktie gleich in der ersten Reaktion um rund neun Prozent einbrechen lassen und auch längerfristig unter Druck gehalten." Wie positiv die Meldung ist, unterstreicht auch die Reaktion der Aktie von DaVita HealthCare Partners, die nachbörslich zehn Prozent zulegte.

Boden bei 47 Euro

FMC war Ende Juli bis auf 46,58 Euro gefallen. Zweieinhalb Monate später erfolgte noch einmal ein Test der Unterstützung. Am frühen Morgen notiert die Aktie bei knapp 51 Euro und damit oberhalb mehrer Widerstände. Sollte dieses Niveau gehalten werden, ist in den nächsten Tagen ein Anstieg bis zum Zwischenhoch bei 55 Euro denkbar.

Foto: Börsenmedien AG

Neue Situation

Bei Fresenius haben sich auf einen Schlag sowohl die fundamentalen als auch die technischen Rahmenbedingungen geändert. Wer investieren will, sollte versuchen, mit einem Limit bei 50 Euro zum Zug zu kommen.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
Fresenius Medical Care 578580
DE0005785802
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8