18.05.2015 Thorsten Küfner

Fairer Wert der Allianz-Aktie: 180 Euro!

-%
Allianz
Trendthema

Die Experten der Schweizer Großbank UBS haben die Aktie des Münchner Versicherungsriesen Allianz wieder einmal genau unter die Lupe genommen. An ihrer grundsätzlichen Einschätzung für die Anteilscheine haben die Analysten im Rahmen der jüngsten Studie ebenso wenig verändert wie am Kursziel.

Demnach lautet die Einstufung für die Allianz-Papiere nach wie vor "Buy". Den fairen Wert sieht Analyst James Shuck weiterhin bei 180 Euro, was mehr als 20 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Das belastende Niedrigzinsumfeld und kurzfristig fehlendes Gewinnwachstum sollten Shucks Ansicht nach nicht vom üppigen Optimierungspotenzial des Versicherungskonzerns ablenken. Die Bewertung der Papiere hält er für moderat und die Dividendenrendite solide mit mittelfristig weiterem Potenzial.

Attraktive Aktie
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die günstig bewertete Qualitätsaktie der Allianz positiv gestimmt und rät unverändert zum Kauf der DAX-Titel. Der Stoppkurs sollte bei 137 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0