Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
28.07.2021 Jan Paul Fóri

Facebook vor Q2-Zahlen: Jetzt noch einsteigen?

-%
Facebook

Der Social-Media-Riese Facebook wird heute Abend, 28. Juli, sein Zahlenwerk zum zweiten Quartal veröffentlichen. Gelingt es dem US-Unternehmen, die im Vorfeld hohen Markterwartungen an die Umsatz- und Gewinnentwicklung deutlich zu schlagen, dürfte die Facebook-Aktie auf ein neues Rekordhoch ausbrechen. 

Laut den Prognosen rechnen die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten im zweiten Quartal 2021 mit einem Umsatzanstieg um 48 Prozent auf 27,8 Milliarden Dollar, bei einem Gewinnzuwachs von 67 Prozent auf 3,02 Dollar je Aktie gegenüber dem Vorjahreszeitraum. 

Gleichzeitig soll die Zahl der täglich aktiven Nutzer im Facebook-Universum, zu dem auch WhatsApp und Instagram zählen, um acht Prozent auf 2,7 Milliarden User steigen. Bei den monatlich aktiven Nutzern erwartet der Analystenkosens über alle Sozialen Netzwerke hinweg ein Nutzerwachstum von zwölf Prozent auf 3,5 Milliarden Menschen. 

Facebook (WKN: A1JWVX)

Nachdem die Facebook-Aktie am Dienstag mit einem Minus von rund 1,3 Prozent auf 367,71 Dollar aus dem Handel ging, legte sie am Dienstag zeitweise um knapp ein Prozent auf 371,92 Dollar zu. Damit nehmen die Papiere wieder Kurs auf das am vergangenen Freitag markierte Rekordhoch bei 375,33 Dollar. 

Facebook glänzt derzeit mit einem starken Chartbild. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR in Ausgabe 13/20 liegt die Aktie rund 150 Prozent vorne. DER AKTIONÄR rechnet mit starken Zahlen, zumal die Konkurrenten Snap und Twitter zuvor bereits mit guten Zahlen aufgewartet hatten. Die Aktie bleibt ein Kauf. 

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.
Die Facebook-Gefahr

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2