Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: MTU Aero Engines
03.03.2022 Martin Mrowka

Exklusiv-Interview mit MTU-CFO: "Der Militärbereich dürfte 2022 wachsen"

-%
MTU Aero Engines

Die in der vergangenen Woche vorgelegten Geschäftszahlen des Triebwerk-Herstellers sind an der Börse gut angekommen: Die im DAX notierte MTU-Aktie kletterte zwischenzeitlich auf ein 7-Monats-Hoch. DER AKTIONÄR hat Finanzvorstand Peter Kameritsch zu Ukraine-Krieg, neuen Projekten, zur "Fliegenden Brennstoffzelle" und zu Zukunftsaussichten befragt.

Trotz einer etwas enttäuschenden Umsatzentwicklung von plus fünf Prozent auf 4,2 Milliarden Euro stieg der bereinigte operative Gewinn von MTU im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent auf 468 Millionen Euro, der Auftragsbestand wuchs auf den neuen Rekordwert von 22,2 Milliarden Euro. MTU peilt nun eine um zwei Drittel erhöhte Dividende von 2,10 Euro an.

Herr Kameritsch, wie zufrieden sind Sie selbst mit dem Geschäftsjahr 2021?  Was hätte Ihrer Meinung nach noch besser laufen können?

Weiterlesen als Abonnent von
oder

9,95 Plus Zugang
pro Monat ¹
monatlich kündbar
Einen Monat lang alle Online-Artikel lesen.

Als Abonnent des AKTIONÄR-Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie jetzt den günstigen DER AKTIONÄR+ Zugang hier freischalten.
¹ Kündigungsfrist: 1 Woche vor Laufzeitende. Ab der 1. Verlängerung jederzeit zum Laufzeitende. Preise können je nach Land variieren.