12.07.2016 Werner Sperber

Euro am Sonntag: WCM lockt wohl noch mehr Großinvestoren mit steuerfreier Dividende

-%
WCM BET.GRD
Trendthema

Die Euro am Sonntag freut sich über das ständig wachsende Immobilien-Portfolio der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG. Im laufenden Jahr erhöhte Vorstandsvorsitzender Stavros Efremidis diesen bilanzierten Wert um 18 Prozent auf 590 Millionen Euro. Das Ziel, ein Immobilien-Portfolio im Wert von mehr als einer Milliarde Euro zu besitzen, könnte schon im Jahr 2017 erreicht werden. Dabei sank die Leerstands-Quote in den WCM-Gebäuden in den vergangenen zwölf Monaten von rund sechs auf 3,9 Prozent, während die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge von acht auf 9,5 Jahre erhöhte. Die Kosten für WCM für die Fremdfinanzierung des Portfolios betragen im Schnitt weniger als zwei Prozent.

Das steuerliche Einlagenkonto weist 1,3 Milliarden Euro aus, was auf Jahre hinaus steuerfreie Dividenden ermöglicht, wobei die erste Ausschüttung vielleicht im nächsten Jahr erfolgt. Die Dividendenrendite könnte 3,2 Prozent betragen. DIC Asset ist zu Jahresbeginn mit 20 Prozent bei WCM eingestiegen. Der Euro am Sonntag zufolge könnten vielleicht noch andere Investoren Lust auf hohe steuerfreie Dividenden kommen. Die Aktie wird mit einem KBV von 1,4 und einem KGV für das nächste Jahr von 8 bewertet. Anleger sollten die Anteile mit einem Kursziel von 3,80 Euro und einer Absicherung bei 2,20 Euro kaufen.