Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Börsenmedien AG
12.07.2016 Werner Sperber

Euro am Sonntag: Allianz ist einfach günstig; Vermögensverwalter kauft

-%
Allianz

Die Euro am Sonntag lässt Peter Schneider, Vorstand der Vermögensverwaltungsfirma Schneider, Walter & Kollegen, zu Wort kommen. Der verweist auf den ernst zunehmenden Risikofaktor der Niedrigzinsen für die Finanzbranche. Mit der Abstimmung der Briten aus der Europäischen Union ausscheiden zu wollen, kam die Finanzindustrie noch mehr unter Druck. Der Aktienkurs der Allianz SE ist mittlerweile zehn Prozent niedriger als der Buchwert, wobei dieser innere Wert jederzeit etwa aufgrund von Abschreibungen gesenkt werden kann.

Diesen Risiken wiederum steht eine Dividendenrendite von 6,2 Prozent gegenüber. Die Aktie ist mit einem KBV von 0,8 und einem KGV von 8 für das nächste Jahr bewertet. Peter Schneider rät Anlegern deshalb dazu, es ihm gleichzutun und die Aktie der Allianz kaufen.

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9