04.01.2019 Florian Söllner

Es beginnt! Cyber-Attacke auf deutsche Promis - Megatrend 2019

-%
DAX
Trendthema

Cybersecurity ist für mich ein Megatrend im Jahr 2019. Und wenige Tage nach dem Start des Jahres beginnt es bereits turbulent. Die Bild titel heute online: Massiver Hacker-Angriff auf Politiker, Prominente und Journalisten. Weiter heisst es: "Unter den Opfern des Hackerangriffs sind nach BILD-Recherchen auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. (...) Von den Moderatoren Böhmermann und Ehring wurden teils sehr private Daten gestohlen und veröffentlicht." Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) sei seit gestern Abend mit der Prüfung des Falls befasst. Als Urheber oder Unterstützer kämen Staaten wie Russland und China infrage. Besonders Russland steht laut Bild im Verdacht, seit Jahren massiv Hackerangriffe auf Deutschland zu befehlen. 

Bereits 2016 war Hillary Clinton im Wahlkampf über die Nutzung von unsicheren Mails gestolpert. Auch die Präsidenten-Tochter Ivanka Trump hat private Mail-Accounts benutzt. Ein Problem, welches auch in Europa bekannt ist: Beim österreichischen Airbus-Zulieferer FACC hatte 2016 ein Betrüger per Mail erreicht, dass ein Mitarbeiter 50 Millionen Euro falsch überwiesen hat! Ein Insider sagte uns im Sommer: Deutsche Behörden werden von russischen Hacker-Attacken geradezu überrannt („das ist Krieg“). Ein Megamarkt: Die Cybersecurity wächst bis 2023 um jährlich zehn Prozent auf 248 Milliarden Dollar.

Vor allem die Mail-Sicherheit rückt in den Vordergrund, auch weil die US-Börsenaufsicht SEC jetzt die US-Wirtschaft aufgerufen hat, ihren Mail- Verkehr künftig besser zu sichern. Denn seit 2013 hätten Firmen satte fünf Milliarden US-Dollar durch Cyber-Verbrechen verloren. Helfen können hier Firmen wie Zix. Zix schützt die Daten, egal ob jemand vom Büro aus, von zu Hause oder unterwegs mit dem Smartphone Mails versendet. Im Q3 stiegen die Umsätze bereits um acht Prozent auf 17,9 Millionen Dollar, der Nettogewinn überproportional um 30 Prozent auf 2,5 Millionen Dollar und die Aufträge sogar um 33 Prozent – bei einem günstigen KGV von 18. Das Papier ist Teil des Depot 2030 des Hot Stock Report.