09.04.2020 Maximilian Völkl

E.on: Wichtiger Termin für Aktionäre – Dividende früher als gedacht

-%
E.on

E.on hat zuletzt mitgeteilt, dass die Corona-Pandemie nur „begrenzte“ Auswirkungen auf das Geschäft hat. Entsprechend stand auch die Dividende von 0,46 Euro je Aktie nie zur Disposition. Allerdings musste wie bei vielen anderen Konzernen auch die Hauptversammlung verschoben werden. Jetzt steht ein neuer Termin – die Dividende gibt es früher als zuletzt erwartet.

E.on bittet seine Aktionäre erstmals zu einer rein virtuellen Hauptversammlung und nutzt damit die neue Regelung im Aktiengesetz. Termin dafür ist der 28. Mai – ursprünglich war das Aktionärstreffen noch für den 13. Mai geplant –, doch zuletzt mehrten sich die Befürchtungen, dass erst im zweiten Halbjahr ein Treffen möglich ist.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr dürfte es 46 Cent je Aktie geben. In den kommenden Jahren will E.on die Dividende jährlich erhöhen. Das hatte zuletzt bereits für Freude bei den Anlegern gesorgt.

E.on (WKN: ENAG99)

Für konservative Anleger ist E.on auch in schwierigen Zeiten eine gute Wahl. Anleger können die Gewinne seit dem Wiedereinstieg laufen lasse und sich früher als gedacht über eine satte Dividende freuen.

Mehr zu E.on und anderen Dividendengaranten in unsicheren Zeiten finden Sie in der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR, die sie bequem hier herunterladen können.