Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
14.04.2021 Lars Friedrich

EHang: Drohnen-Aktie als Tiefflieger! Wichtiger Termin in zwei Tagen

-%
EHang Holdings Li...

EHang trudelt nach den Leerverkäufer-Vorwürfen im Februar weiter abwärts. Der Kurs der Aktie des chinesischen Drohnenherstellers ist am Montag und Dienstag jeweils ein neues Korrekturtief abgerutscht. Am kommenden Freitag dürften vor Beginn des Börsenhandels in den USA gleich zwei Ereignisse für neue Impulse sorgen.

EHang wird seine Quartals- und Jahreszahlen veröffentlichen. Anschließend wird es eine Telefonkonferenz geben. Ohne hervorragende operative Entwicklungen dürfte die Aktie jedoch vorerst ein Spielball von Zockern und Leerverkäufern bleiben. Zumal derzeit die Kurse chinesischer Tech- und Internet-Aktien ohnehin unter Druck stehen.

EHang Holdings Li... (ISIN: US26853E1029)

Richtig billig ist EHang auch nach dem Kurssturz nicht, und die Tendenz deutet nach dem Rutsch unter 30 Dollar eher abwärts. Wie man EHang auch handeln will: Es ist so oder so eine kaum kalkulierbare Wette – entweder auf die fundamentalen Langfristaussichten in einem Zukunftsmarkt mit viel Konkurrenz. Oder auf kurzfristige Launen des Marktes. DER AKTIONÄR rät zur Seitenlinie.