Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
17.07.2018 Andreas Deutsch

Egbert Prior: In der Wolke hat’s geklingelt

-%
DAX

Er kennt die Börse aus dem Effeff. Die Rede ist von Egbert Prior. Der langjährige Herausgeber der Prior Börse schreibt für Sie über seine Favoriten: deutsche Nebenwerte. Lesen Sie seine Analyse.

„Die Rede ist von NFON. Den Anbieter von Telefonanlagen aus der Cloud haben bislang erst wenige Anleger auf dem Radarschirm. Börsengang im Mai, Ausgabepreis 12 Euro. Das lag deutlich unter der zunächst angestrebten Preisspanne (15,60 Euro bis 19,40 Euro). Aktuell 12,69 Euro.

Im Gespräch mit der Prior Börse erläutert CEO Hans Szymanski die Vorteile einer Cloud-Telefonanlage gegenüber dem klassischen Equipment, das noch in 90 Prozent der Unternehmen stehen soll.

NFON bietet mehr als 150 Funktionen wie Telefon- und Videokonferenzen, Chat, Anrufweiterleitung oder Gesprächsaufzeichnung. Die Zahl der Nebenstellen lässt sich beliebig erweitern. Egal, wo der Mitarbeiter sitzt. Auch das Verbinden zum Home Office ist kein Problem.

Besonders Unternehmen, die stark wachsen, hilft die Flexibilität. Szymanski beziffert die Kostenersparnis auf bis zu 50 Prozent. Mit einem Marktanteil von 25 Prozent sehen sich die Münchener als Marktführer in Deutschland und streben diese Position auch europaweit an.

NFON wächst schnell mit jährlich durchschnittlich 30 Prozent Umsatzplus in den letzten fünf Jahren. 2017 gingen 36 Millionen durch die Bücher, davon waren etwa 80 Prozent wiederkehrende Erlöse. Szymanski gibt dem Wachstum derzeit Vorrang vor dem Profit. Er möchte Marktanteile erobern. Die Mittel aus dem Börsengang – netto 47 Millionen – sollen vor allem in die weitere Expansion sowie Forschung & Entwicklung gesteckt werden.

Analysten der Berenberg Bank veranschlagen den Umsatz für den laufenden Turnus mit 45 Millionen, das Ergebnis soll mit minus fünf Millionen noch deutlich negativ ausfallen.

Fazit: Der aktuelle Börsenwert von 174 Millionen enthält Vorschusslorbeeren. Dagegen steht aber das rasante Wachstum. Wegen Skaleneffekten winken in einigen Jahre schöne Gewinne. Die Aktie sollte davon profitieren."

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
DAX (RT)
DE000DB2KE72
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8