04.03.2014 Jochen Kauper

Dürr-Aktie: Nach dem Kursrutsch – Analyst sagt kaufen

-%
DAX
Trendthema

Sicherlich hat das Management von Dürr um Vorstand Ralf Dieter sowohl Aktionäre als auch Analysten in den letzten Quartalen sehr verwöhnt. So denn fiel die Reaktion nach den letzten Zahlen auch gemischt aus. Folge: Die Aktie des Anlagenbauers geriet stark unter Druck.

Aktie hat Potenzial
Analyst Gordon Schoenell vom Bankhaus Lampe hält dagegen. "Nach den vorläufigen Zahlen bestätigen wir unser Kursziel von 70,00 Euro und die Anlageempfehlung Kaufen. Die vorläufigen Zahlen von Dürr lagen beim Auftragseingang und Umsatz leicht unter unseren Erwartungen, das EBIT war inline, womit Dürr abermals positiv bei der Marge überraschen konnte. Aufgrund des niedrigeren Auftragseingangs haben wir unsere Umsatzschätzungen leicht gesenkt", so der Experte.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4