Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Börsenmedien AG
13.12.2013 Stefan Limmer

Dürr-Aktie: Nach Abverkauf zurück auf der Überholspur

-%
Dürr

Nachdem die Dürr-Aktie am Freitag zum Handelsbeginn deutlich einknickte, hat sich das Papier des Maschinenbauers mittlerweile wieder deutlich erholt. Die Unterstützung bei 56,21 Euro hat somit gehalten. Nun dürften die Bullen wieder die Oberhand haben.

Mit Vollgas

Als nächstes rückt das Zwischenhoch bei 62,00 Euro in den Fokus. Gelingt auch noch der Ausbruch über diese Hürde ist Luft bis zum alten Jahreshoch bei 66,29 Euro. Anleger die den Rücksetzer als Einstieg genutzt haben, bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Ein Stopp bei 51,00 Euro sichert die Position nach unten ab. 

Foto: Börsenmedien AG

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8