++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
26.06.2020 Marion Schlegel

DocMorris-Mutter Zur Rose: Übernahme – Aktie startet durch!

-%
ZUR ROSE GR. SF

Kräftig nach oben geht es heute bei der Aktie der Zur Rose Group. Ein Plus von 8,4 Prozent auf 244,00 Schweizer Franken steht auf dem Kurszettel. Grund ist eine Übernahme. Wie am heutigen Freitag bekannt wurde, wird Zur Rose die Versand- und Diabetes-Aktivitäten der deutschen Apotal-Gruppe übernahmen. Die Finanzierung soll aus vorhandenen Barmitteln sowie aus der Ausgabe von Aktien erfolgen. Der Abschluss wird im dritten Quartal 2020 erwartet.

Die Online-Apotheke Apotal erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von 157 Millionen Euro, wie Zur Rose am Freitag mitteilte. Mit der Akquisition dürften geschätzt 1,1 Millionen zusätzliche Kunden von Apotal zu der Zur Rose-Gruppe übergehen. Zur Rose baue damit die Marktführerschaft in Europa aus und erhöhe die Anzahl aktiver Kunden auf über acht Millionen, heißt es weiter.

In den vergangenen Jahren sei Apotal jährlich im hohen einstelligen Prozentbereich gewachsen bei einem gleichzeitig positiven operativen Ergebnis (Ebitda). Abhängig vom Erreichen vereinbarter Wachstums- und Profitabilitätsziele könne der Gesamtkaufpreis einem Multiple von maximal bis zu 0,4 mal des geplanten Umsatzes 2020 entsprechen.

CEO Walter Oberhänsli freut sich über die Übernahme: „Apotal hat ein leistungsstarkes Online-OTC-Geschäft aufgebaut, das wir mit unseren zukunftsweisenden Dienstleistungen wie dem elektronischen Rezept und dem eHealth-Plattform-Geschäft weiterentwickeln. Wir bauen damit unsere Markt- und Innovationsführerschaft als digitaler Gesundheitsdienstleister weiter aus. Die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse unserer Kunden in Gesundheitsfragen stehen für uns dabei im Fokus. Wir freuen uns, diese Herausforderungen mit dem Management-Team und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Apotal als Teil einer gestärkten Zur Rose-Gruppe gemeinsam anzugehen.“

DER AKTIONÄR hat die Aktie von Zur Rose im März 2019 bei 75,70 Euro (akt. Kurs: 226,50 Euro) zum Kauf empfohlen. Seitdem hat sich das Papier nun fast verdreifacht. Angesichts der weiterhin hervorragenden Aussichten empfiehlt DER AKTIONÄR, die Gewinne laufen zu lassen, allerdings sukzessive den Stoppkurs nachzuziehen.