Die 7 besten Aktien-Deals
13.07.2020 Michel Doepke

DocMorris-Mutter Zur Rose: Aktie blüht wieder auf

-%
ZUR ROSE GR. SF

Die Aktie der DocMorris-Mutter Zur Rose zählt zu den Überfliegern der letzten Monate auf dem Schweizer Kurszettel. Die Einführung der elektronischen Rezeptierung in Deutschland ab 2022 und operativer Rückenwind durch die Corona-Krise haben einen umfassenden Neubewertungsprozess bei der Zur-Rose-Aktie eingeleitet. Doch damit nicht genug.

50 Prozent Potenzial?

Jefferies hat die Aktie erneut unter die Lupe genommen. Die Analysten setzten das Kursziel um 150 auf 450 Schweizer Franken nach einer US-Roadshow nach oben. Unverändert lautet das Votum "Buy". Daraus resultiert abermals ein Kurspotenzial von gut 50 Prozent. 

Der Markt habe das volle Wachstumspotenzial der Onlineapotheke noch nicht realisiert, schrieb Analyst Alexander Thiel. Das gelte insbesondere für die Einführung von Online-Rezepten ab 2022. Thiel rechnet im Schnitt mit einer jährlichen Steigerung um 40,7 Prozent bis 2022 bei gleichzeitiger Verbesserung der Profitabilität.

Nach Ansicht von DER AKTIONÄR lehnt sich Thiel mit seinen Schätzungen sehr weit aus dem Fenster. Im Schnitt rechnen die bei der Nachrichtenagentur Bloomberg geführten Analysten mit einem 2020er-Umsatz von 1,52 Milliarden Euro, kommendes Jahr sollen es 1,99 Milliarden Euro sein. 2022 wird ein Erlös von 2,58 Milliarden Euro prognostiziert. Das Erreichen der Gewinnschwelle soll im Jahr 2022 gelingen.

Der positive Analystenkommentar beschert der Zur-Rose-Aktie ein Kursplus von vier Prozent im heutigen Handel. Damit nähert sich die AKTIONÄR-Empfehlung wieder der Marke von 300 Franken an. Langfristig sind die Aussichten für das Unternehmen hervorragend. Angesichts der Mega-Rallye in den letzten Wochen scheint eine Korrektur unausweichlich. Investierte Anleger sollten erste Gewinnmitnahmen überdenken. Seit Erstempfehlung in Ausgabe 14/2019 zu 75,70 Euro beträgt das Kursplus satte 265 Prozent.

Sie wollen die nächsten potenziellen Vervielfachungskandidaten nicht verpassen? Dann sollten Sie einen Blick auf den "Ver10facher" werfen.