Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
18.05.2018 DER AKTIONÄR

Dividendensaison verpasst? So sichern Sie sich noch 2018 satte Renditen

-%
DAX

Die Dividendensaison im DAX neigt sich ihrem Ende entgegen. Vor allem die Top-Zahler wie etwa Allianz, Munich Re oder RWE haben ihre Anteilseigner bereits mit satten Ausschüttungen regelrecht beglückt. Doch allen Anlegern, die diese Termine verpasst haben – oder einfach nochmals kassieren wollen – sei gesagt: Es gibt Möglichkeiten, noch in diesem Jahr stattliche Dividendenrenditen von bis zu acht Prozent einfahren zu können!

DER AKTIONÄR hat sich in ganz Europa auf die Suche gemacht nach Aktien, deren Stichtage erst Ende Mai oder später sind. Dabei wurde natürlich auch darauf geachtet, dass es sich nur um solide und zuverlässige Dividendenzahler handelt. Herausgefiltert wurden sechs Firmen, die auch in den kommenden Jahren satte Dividenden zahlen dürften und deren Aktien auch noch über beträchtliches Kurspotenzial verfügen, sodass 2018 noch weitaus mehr als „nur“ acht Prozent Dividendenrendite drin sind.

Greifen Sie zu und sichern Sie sich den neuen Aktienreport „Dividendensaison verpasst? So sichern Sie sich noch 2018 satte Renditen“. PS: Seien Sie schnell, denn bei einer Dividendenperle ist der entscheidende Termin bereits Ende Mai!

>>> HIER GEHT ES ZUM REPORT <<<

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
DAX (RT)
DE000DB2KE72
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8