12.02.2020 Thorsten Küfner

Dividendenperle Mowi: Neuer Rekord

-%
Mowi
Trendthema

Der weltgrößte Lachsproduzent Mowi hat heute seine Zahlen für das abgelaufene Quartal beziehungsweise das Gesamtjahr vorgelegt. Und diese konnten sich sehen lassen: Demnach erzielten die Norweger mit 4,3 Milliarden Euro einen neuen Rekordumsatz. Hauptgrund hierfür war eine um 16 Prozent höhere Ernte von 436.000 Tonnen.

Der Nettogewinn kletterte im Jahresvergleich von 1,15 auf 1,43 Euro je Aktie. Die Dividende für das abgelaufene Quartal soll erneut bei 2,60 Kronen (umgerechnet 0,26 Euro) liegen. Daraus errechnet sich auf das Gesamtjahr hochgerechnet eine Brutto-Dividendenrendite von 4,7 Prozent – allerdings wird dieser Ertrag durch die norwegische Quellensteuer geschmälert. Mehr zu den Zahlen lesen Sie hier.

CEO Ivan Vindheim zeigte sich für die weitere Entwicklung weiterhin zuversichtlich gestimmt. So verwies er auf nachhaltig steigende Lachspreise in sämtlichen Märkten, getrieben von einer anhaltend starken Nachfrage. Er fügte hinzu: „Die mittel- bis langfristigen Aussichten bleiben gut!“

Mowi (WKN: 924848)

DER AKTIONÄR bleibt für die Anteilscheine des Weltmarktführers nach wie vor zuversichtlich gestimmt und rät weiterhin zum Kauf der Dividendenperle. Der Stoppkurs sollte bei 17,90 Euro belassen werden.