Neustart: Das 100.000 Euro Depot
28.02.2014 Maximilian Völkl

Dividenden-Perle Freenet: Erwartungen erfüllt – Aktie steigt!

-%
DAX
Trendthema

Der Markt reagiert am Freitag leicht positiv auf die Veröffentlichung der Freenet-Zahlen. Der Telekommunikationsanbieter hat die Erwartungen des Marktes erfüllt. Auch die Unternehmensprognosen für 2014 überraschten kaum. Die DZ Bank sieht in ihrer jüngsten Analyse dementsprechend keinen Anlass zu einer Veränderung. Equinet hob das Kursziel hingegen an.

Im vergangenen Jahr konnte Freenet den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von 3,09 auf 3,19 Milliarden Euro steigern, während der Gewinn unverändert bei 357,4 Millionen Euro blieb. Für das laufende Jahr erwartet der TecDAX-Konzern derweil leichte Zuwächse beim Umsatz und beim operativen Gewinn. Als Reaktion zeigt sich die Aktie mit einem Plus von rund einem Prozent etwas stärker als der Markt. Positiv: Equinet hat das Kursziel von 24,50 auf 25 Euro angehoben, die Einstufung jedoch auf „Hold“ belassen.

Wie viel Luft bleibt noch?

Die DZ Bank bestätigte hingegen die Kaufempfehlung, sieht den fairen Wert für die Freenet-Papiere aber nur bei 23 Euro. Die Erwartungen wurden auch aus Sicht von Analyst Karsten Oblinger erfüllt. Allerdings bleibt für den Experten fraglich, wie viel Potenzial die Aktie nach der Kursrallye in den vergangenen Monat noch hat.

Attraktiver Wert

Freenet ist nach wie vor ein spannendes Investment. Mit den stabilen Zahlen, dem positiven Ausblick und der Verlängerung der Vorstandsverträge sind die Weichen für die Zukunft gestellt. Zudem ist der Dividendenriese trotz des Höhenflugs mit einer Dividendenrendite von rund sechs Prozent und einem KGV von zwölf nach wie vor attraktiv bewertet. DER AKTIONÄR hält dementsprechend an seiner Kaufempfehlung fest.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0