22.11.2018 Stefan Sommer

Diese Dividendenaktie steht vor einem riesigen Meilenstein

-%
United Technologies
Trendthema

Die Titel „Champions“, „Kings“ oder „Aristokraten“ stehen für ganz besondere Aktien. Nur Werte die über einen langen Zeitraum ihre Dividende gesteigert dürfen behaupten zu einer der erlesenen Gruppen zu gehören. Um sich als Dividendenaristokrat betiteln zu können muss die Ausschüttung je Aktie über 25 Jahre in Folge erhöht worden sein. United Technologies steht kurz vor dieser wichtigen Schwelle.

Der Technologie-Konzern hat ein breites Spektrum an Branchen in denen es tätig ist. Neben der Raum- und Luftfahrt ist United Technologies auch im Bereich von Sicherheitssystemen aktiv. Zu den Großkunden zählt dabei vor allem die US-Regierung sowie die NASA oder auch Großbanken. Dabei laufen für den Konzern die Geschäfte hervorragend. Bei den Zahlen für das abgelaufene Quartal konnte das Unternehmen mit einer Gewinnsteigerung von 1,73 Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum auf 1,93 Dollar je Aktie. Auch der Umsatz kletterte dabei kräftig von 15,06 auf 16,51 Milliarden Dollar.

An den guten Geschäften lässt United Technologies seine Aktionäre auch teilhaben. Auf das Gesamtjahr schüttete der Konzern 2,82 Dollar je Aktie an seine Anteilseigner aus. United Technologies verfolgt aber schon seit langem eine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik. In den vergangenen 24 Jahren erhöhte das Unternehmen kontinuierlich die Ausschüttung. Auch für die nächsten Jahre wird mit weiteren Erhöhungen gerechnet. Damit sollte es dem Konzern gelingen in den erlesenen Kreis der Dividendenaristokraten aufzusteigen.

Dividende je Aktie in US-Dollar

Wer 1994 für 10.000 Euro in Aktien von United Technologies investiert hat kann jetzt auf ein stolzes Aktienpakt von 168.426 Euro blicken. Durch die kontinuierliche Dividendensteigerung fließt zudem aktuell ein Cashflow von 4.283 Euro auf das Konto. Zum Anfangsinvestment entspricht dies einer Dividendenrendite von über 42 Prozent.