Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
12.01.2014 Andreas Deutsch

Die Prognosen der Profis

-%
DAX

Wie entwickelt sich die Börse? Welche Risiken gibt es? Wo locken Chancen? In seiner Reihe "Die Prognosen der Profis" geht DER AKTIONÄR diesen spannenden Fragen nach.

Daniel Zindstein, Dachfondsmanager bei Gecam, sieht weiter gute Chancen am Aktienmarkt. "Konjunkturell sieht es sehr gut aus", sagt Zindstein. "Die prognostizierten Wachstumsraten der wichtigsten Wirtschafträume kann man sich leicht einprägen: drei Prozent in den USA, zwei Prozent in Deutschland, ein Prozent in Euroland und 7,5 Prozent in China." Wichtig sei aber auch, dass es nahezu keine Bremser gibt, die in die Rezession abzugleiten drohen. "Unter dem Strich ergibt dies ein Weltwirtschaftswachstum zwischen drei und vier Prozent mit den USA als Lokomotive."

Weiter billiges Geld

Zindstein erwartet, dass die Zinsen niedrig bleiben werden. "Die langfristigen Renditen werden zwar ansteigen, was gut für die Banken ist, denn dann lohnt sich die Kreditvergabe wieder", sagt der Experte. "Die Notenbanker werden jedoch mit Argusaugen darauf achten, dass diese nicht zu weit und nicht zu schnell in die Höhe schießen, damit die Konjunktur nicht abgewürgt wird und die Zinslast der Staaten nicht überbordet."

Aktien erste Wahl

Zindstein und sein Team bevorzugen infolgedessen weiterhin Aktien aus Deutschland, Europa und den USA sowie Unternehmensanleihen im eher unteren Rating-Bereich. "Aktien aus den Schwellenländern könnten im ersten Halbjahr weiter von den laufenden Kapitalabflüssen geprägt sein, jedoch im Hinblick auf das Jahresende eventuell eine Wende vollziehen."

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8