Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Börsenmedien AG
02.11.2014 Andreas Deutsch

Die Prognosen der Profis

-%
Deutsche Telekom

Aktien sind laut dem Vermögensverwalter Goldman Sachs Asset Management immer noch attraktiv, obwohl der Bullenmarkt inzwischen seit gut fünfeinhalb Jahren andauere.

Porfoliomanager Suneil Mahindru sieht neben einem verbesserten gesamtwirtschaftlichen Umfeld drei wesentliche Treiber: Übernahmen und Fusionen, Strukturreformen in vielen Ländern sowie nicht zuletzt das Konsumverhalten.

Etliche Faktoren wie eine schwache Währung, die den Verbrauchern in zahlreichen Regionen auf die Stimmung geschlagen hätten, würden sich vielleicht schon bald positiv entwickeln. Insbesondere könnte eine Konsumbelebung in den Industrieländern den aktuellen Wachstumszyklus verlängern. Die wachsende Mittelschicht in Asien und den Schwellenländern sowie die steigenden Konsumausgaben dort haben Mahindru zufolge das Potenzial, sich zu einem langfristigen Trend zu entwickeln.

Angesichts der neuen Höchststände vieler Aktien dürfte sich das Kurstempo jedoch verlangsamen, schrieb Mahindru. Trotzdem ist er weiterhin überzeugt davon, dass Aktien im Vergleich zu anderen Anlageklassen attraktivere Renditen bieten können.

„Aktien sollte man haben“

Holger Schmitz, Vorstand der Schmitz & Partner AG, sagt: „Um den realen Wert des Vermögens zu erhalten, führt am Aktienmarkt derzeit kein Weg vorbei.“ Auch wenn die Kurse schwanken können, bleibt doch die Beteiligung an einem realen Unternehmen. „Zahlreiche Anleihengläubiger verzeichnen momentan reale Verluste. Mit Blick auf die schleichende Enteignung, aber auch auf staatliche Zugriffsmöglichkeiten sind Aktien als eine Form der Krisenwährung anzusehen.“

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8