21.04.2009 Martin Weiß

Die Chance des Jahres

-%
DAX
Trendthema

47 Millionen Sina-Aktien werden demnächst an die Aktionäre von Focus Media ausgeschüttet.

Dreistellige Renditen, null Risiko? Gibt’s nicht. Nein, auch bei diesem Deal nicht. Aber die Sina/Focus-Media-Transaktion kommt dem Wunschtraum vieler Anleger nahe. Sehr nahe sogar.

Zur Story: Das chinesische Internet-Portal hat Ende 2008 mit Focus Media Holding einen Deal eingefädelt, der dem Konzern Focus Medias’ lukrative Geschäftssparte mit Outdoor- und LCD-Werbung sichert. Als Gegenleistung erhält Focus Media 47 Millionen Sina-Aktien, deren aktueller Wert 1,29 Milliarden Dollar beträgt.

Attraktive Ausschüttung

Focus Media will die Aktien nicht ins Firmenvermögen übernehmen, sondern an seine Aktionäre ausschütten. Details zur Ausschüttung wurden nicht genannt, jedoch ergibt sich rechnerisch bei 128 Millionen Focus-Media Aktien ein Ausschüttungsverhältnis von 1: 0,3654. Für je eine gehaltene Aktie von Focus Media müssten Anleger also 0,3654 Sina-Anteile eingebucht bekommen.

Sina seit Mitte März im Aufwind

Zum Deal (alle Kurse 20.04., Spesen nicht berücksichtigt): Ein Anleger erwirbt 273 Aktien der Focus Media Holding für 1.419,60 Euro (273 x 5,20 Euro). Bei der unterstellten Zuteilungsquote hätte er nun einen Anspruch auf 100 Sina-Aktien, deren Wert aktuell 20,94 Euro je Aktie beträgt, insgesamt 2.094 Euro.

147 Prozent Kursgewinn

Gleichbleibende Aktienkurse unterstellt, sähe das Depot nach der Zuteilung folgendermaßen aus: Focus Media (Wert: 1.419,60 Euro) Sina (Wert: 2.094 Euro) Gesamtdepotwert: 3.513,60 Euro. Verkauft der Anleger das Depot zum genannten Wert, dann erzielt er einen Gewinn von 147 Prozent bezogen auf das eingesetzte Kapital (1.419,60 Euro).

Hohe Chance, kalkulierbares Risiko

Wie gesagt, keine Chance ohne Risiko und auch bei diesem Trade lauern Gefahren. Eine davon: Der Aktienkurs von Focus Media fällt weiter. Durch die Bewertungslücke zum Sina-Aktienpaket sieht DER AKTIONÄR aber hier einen ausreichenden Sicherheitspuffer. Selbst bei 0 Euro je Focus-Media-Aktie würden Anleger durch den Verkauf der Sina-Anteile immer noch einen Gewinn machen. Eine weitere Gefahr: Der Aktienkurs von Sina verliert an Wert und damit das gesamte Aktienpaket. Diese Gefahr können Anleger durch einen Leerverkauf minimieren. Und natürlich könnte der Deal in letzter Minute platzen. In diesem Fall sollte Focus Media allerdings einen Teil des 30-prozentigen Kursverlusts, den die Aktie seit Bekanntwerden des Deals erlitten hat, wieder aufholen können.

Nur für Spekulaten

Das alles klingt zu schön, um wahr zu sein? Das meint DER AKTIONÄR auch und empfiehlt deshalb nur spekulativen Anlegern, sich ein paar Focus Media Aktien ins Depot zu legen und auf die Ausschüttung zu warten. Es sollte sich lohnen. Unternehmensangaben zufolge soll die Transaktion bis Ende Juni in trockenen Tüchern sein.