10 bullenstarke Aktien für den Renditekick
Foto: Deutsche Börse, Deutsche Börse
03.12.2018 DER AKTIONÄR

Die besten deutschen Nebenwerte für das Jahresende

-%
DAX

Das Jahr 2018 hat es an der Frankfurter Börse in sich. Mit einem Minus von bis dato fast 20 Prozent ist der DAX drauf und dran, mit der schlechtesten Performance seit dem Jahr 2008 abzuschließen. Besonders große Abschläge gab es bei Nebenwerten. Dabei erwischte es vor allem Titel, die im bisherigen Jahresverlauf zu den Highflyern zählten. Beispiel Nemetschek: Nach einer Klettertour von rund 75 auf 155 Euro hat der Wert innerhalb von wenigen Wochen einen Großteil seiner Jahresgewinne eingebüßt. Ähnliche Entwicklungen gab es etwa bei den Aktien des Technologieunternehmen Siltronic und des Onlinehändlers Zalando.

Die Turbulenzen sind für die Redaktion von DER AKTIONÄR Grund genug, sich unter den deutschen Small Caps auf die Suche nach Kaufgelegenheiten zu begeben. Langfristig hat sich gezeigt, dass Engagements in Nebenwerten höchst lukrativ sein können. Denn in der Regel handelt es sich um Unternehmen, die in Nischen tätig sind und sich dort führende Positionen erarbeitet haben. Das schlägt sich in einer überdurchschnittlichen Profitabilität nieder.

Viele interessante Kaufkandidaten präsentieren sich vom 26. bis 28. November auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt. DER AKTIONÄR hat die Liste der teilnehmenden Unternehmen analysiert und drei Kandidaten herausgefiltert, die auf dem Eigenkapitalforum mit besonders großer Aufmerksamkeit rechnen können. Das Trio ist aber nicht nur wegen der dort anstehenden Präsentationen interessant, sondern auch darüber hinaus. Denn es stehen noch bis zum Jahreswechsel wichtige Neuigkeiten an, die erheblichen Einfluss auf die Aktienkurse haben können. Welche das sind, lesen Sie im neuen großen Spezialreport „Die besten deutschen Nebenwerte für das Jahresende“, den Sie hier bequem herunterladen können.

>>>HIER GEHT ES ZUM REPORT<<<

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8