Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Thomas Ollendorf, Deutsche Telekom AG
19.03.2021 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Dreht sich das Übernahmekarussell weiter?

-%
Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom hat die Corona-Pandemie gut verkraftet. Operativ läuft es beim Magenta-Konzern relativ gut. Gerade die US-Tochter sorgt mit starken Wachstumsraten für Freude. Um auch in Europa erfolgreich zu sein, erwägt der Konzern nun Zukäufe speziell in Mittel- und Osteuropa.

„Wer als Ökonom auf den zersplitterten Markt in Europa schaut, sieht, dass es einer europäischen Marktkonsolidierung bedarf", sagte Dominique Leroy, die im Vorstand für das Europa-Geschäft zuständig ist, dem General-Anzeiger und der Rheinischen Post. „In den USA haben wir drei nationale Mobilfunkfirmen, in Europa sind es rund 100 Unternehmen in 27 Ländern.“

Gerade in Osteuropa sei viel möglich. „Wir haben im Mobilfunk und im Festnetz gerade in den zehn Ländern, um die ich mich kümmere, noch rein nationale oder regionale Unternehmen. Wir könnten also auch ohne Großfusionen noch einiges an Konsolidierung erreichen“, so Leroy.

Neben Zukäufen will die Telekom auch auf Partnerschaften zum Netzausbau setzen. „Gerade beim Ausbau von Glasfasernetzen streben wir mehr Kooperationen an.“ Die Telekom gehe dabei deutlich dezentraler als Vodafone vor. „Es gibt ganz klar lokale Verantwortlichkeiten, wie die Tarifgestaltung, und es gibt Synergien, die wir nutzen.“ Zwar liege die Federführung für „wichtige Basistechnologien wie 5G“ in Deutschland, aber Ideen aus dem Osten würden importiert.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Die Deutsche Telekom ist auf Kurs. In Europa soll die Position weiter gestärkt werden. Wachstumstreiber ist aber seit Jahren vor allem die US-Tochter, deren Entwicklung weiter viel Freude bereitet. Nachdem der Aktie zuletzt endlich das charttechnische Kaufsignal gelungen ist, lassen Anleger die Gewinne laufen.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Telekom.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutsche Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.
Lynch III

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1