28.06.2016 Maximilian Steppan

Deutsche Telekom: Brexit lenkt ab – Aktie dennoch kaufen?

-%
Deutsche Telekom
Trendthema

Zu Beginn des heutigen Handelstages legt der DAX einen satten Rebound hin. Im Windschatten verzeichnet auch die T-Aktie Kursgewinne. Geht es nach den Experten der HSBC und der Privatbank Berenberg, dürfte das Papier in den kommenden Monaten noch höhere Regionen ansteuern.

Zwar senkte HSBC-Analyst Stephen Howard den fairen Wert von 19,50 auf 17,00 Euro, doch für ihn ist der DAX-Titel weiter kaufenswert. Die Regulierungen seien die kritischen Treiber in der Telekombranche und nun bestehe das Risiko, dass der Brexit von notwendigen Verbesserungen ablenke. Allerdings dürfte die Deutsche Telekom bei einer Flucht in Qualitätsaktien innerhalb der Branche der Profiteur sein.

Berenberg-Experte Paul Marsch hat die Einstufung auf "Hold" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Mit Blick auf die derzeitige Unsicherheit spreche für die Telekombranche ihr defensiver Charakter, das sich verbessernde operative Umfeld sowie die steigenden Dividendenausschüttungen. Zudem könnten Anleger über Telekomaktien von den anhaltend günstigen Kreditkonditionen profitieren.

Kaufen

Auch DER AKTIONÄR ist ähnlich positiv gestimmt. Am 8. August legt die Deutsche Telekom die Zahlen zum zweiten Quartal vor. Im Durchschnitt rechnen die Experten laut Bloomberg mit einem Gewinn von 0,17 Euro je Aktie. Doch zuletzt hat das Unternehmen die Schätzungen immer übetroffen. Anleger können mit einer Anfangsposition auf die Fortsetzung dieser Serie setzen.  

 (Mit Material von dpa-AFX)