7 Aktien mit Potenzial >> im neuen Magazin
Foto: Börsenmedien AG
27.06.2014 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom-Aktie: Nächste Woche knallt es

-%
Deutsche Telekom

Am Freitag zählt die Deutsche Telekom erneut zu den stärksten Werten im DAX. Der Kurs notiert inzwischen unmittelbar unterhalb des Widerstands bei 13 Euro. Gelingt der Sprung über diesen Widerstand, würde es zu einem massiven Kaufsignal kommen. Eine Erhöhung des Kursziels durch die Credit Suisse gibt der Aktie Schwung.

Die Analysten haben das Kursziel von 12 auf 13 Euro angehoben und die Einstufung auf „Outperform“ belassen. Sie hätten nun die geringeren Großhandelspreise für Drillisch in ihre Berechnungen für den deutschen Mobilfunkmarkt eingearbeitet. Zugleich seien nach einem starken ersten Quartal höhere Schätzungen für die Telekomtochter T-Mobile US berücksichtigt worden.

Die Experten rechnen in den kommenden 24 Monaten mit weiter fallenden Preisen im deutschen Mobilfunkmarkt, die auch die Umsätze von T-Mobile leicht drücken dürften. Ihre Prognosen lägen aber wegen des Potenzials einer Trendwende im deutschen Festnetzgeschäft und des kontinuierlichen Wachstums bei der US-Tochter weiter über dem Konsens.

Foto: Börsenmedien AG

Vor dem Ausbruch

Charttechnisch steht die T-Aktie vor dem Ausbruch über den wichtigen Widerstand bei 13,00 Euro. Fällt das alte Jahreshoch bei 13,15 Euro, dürfte sich die Aufwärtsbewegung fortsetzen. Zudem schüren Spekulationen über den Verkauf der US-Tochter weitere Fantasie. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet nach wie vor 16,00 Euro. Investierte Anleger sichern die Position mit einem Stopp bei 10,50 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen