30.04.2014 Stefan Limmer

Deutsche Post profitiert von Ebay

-%
Deutsche Post

Die Papiere der Deutschen Post zählen am Mittwoch zu den stärksten Aktien im DAX. Damit rückt ein neues Kaufsignal in greifbare Nähe. Für Unterstützung sorgen die Zahlen des Internet-Auktionshauses Ebay.

Im ersten Quartal ist der Umsatz des US-Konzerns um 14 Prozent auf 4,3 Milliarden Dollar gestiegen. Die steigenden Verkäufe bedeuten mehr Versendungen, was Logistikkonzernen wie der Deutschen Post zu Gute kommt. Auch die von der Nachrichtenagentur befragten Analysten sind optimistisch. 19 empfehlen die DAX-Aktie zum Kauf. 16 geben eine Halteempfehlung ab und nur drei votieren zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel der befragten Experten liegt bei 28,71 Euro. Auf dem derzeitigen Kursniveau entspricht dies einem Gewinnpotenzial von sieben Prozent.

Die Deutsche Post dürfte in Zukunft vom stark wachsenden Internethandel und dem damit verbundenen Paketgeschäft profitieren. DER AKTIONÄR sieht das Kursziel bei 33 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 23 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0