Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
22.06.2020 Fabian Strebin

Deutsche Pfandbriefbank: Zu recht abgestraft?

-%
Deutsche Pfandbriefbank

Die Märkte haben in den vergangenen Monaten ein regelrechtes Kursfeuerwerk abgefeuert, dem DAX fehlten zwischenzeitlich nur noch wenige Prozentpunkte zum Allzeithoch. Doch es gibt auch spekulative Nachzügler.

Fast wäre es vorbei gewesen: 2009 wurde die Hypo Real Estate verstaatlicht, nachdem sich die Bank vor der Finanzkrise mit Immobilienpapieren verzockt hatte. Die toxischen Teile des Instituts wurden in eine Bad Bank ausgelagert, der gesunde Teil firmiert seitdem unter dem Namen „Deutsche Pfandbriefbank“. Vor fünf Jahren wurde der Spezialfinanzierer für Immobilien an die Börse gebracht. Das war eine Auflage der EU-Kommission im Rahmen der Rettung.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.