+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
27.09.2021 Michael Schröder

Deutsche Nebenwerte: Starke Aussichten

Die Konsolidierung auf hohem Niveau bei DAX und Co scheint beendet. Die Verunsicherung der Anleger wächst. Doch auch in diesem Umfeld haben einige Nebenwerte das Potenzial, ihre Aufwärtsbewegung fortzusetzen. 

Dynamisches Wachstum

Nachholeffekte und eine gesteigerte Umsetzungsdynamik der Kunden haben GFT Technologies 2021 bisher kräftig in die Karten gespielt. Mit 18 Prozent Umsatzwachstum hat der Spezialist für die digitale Transformation im ersten Halbjahr ordentlich aufgedreht. Das Ende der Fahnenstange ist damit aber noch nicht erreicht. Ende Juli hat der Vorstand daher die Jahresprognose erneut angehoben. Der Umsatz soll im Gesamtjahr sogar um 24 Prozent auf 550 Millionen Euro steigen. Vor Steuern soll der Gewinn um starke 155 Prozent auf 36 Millionen Euro zulegen.

Beim Blick auf die Konsensschätzungen der Analysten fällt auf: Für das kommende Jahr stehen noch verhältnismäßig magere zehn Prozent Umsatzwachstum zu Buche. Hier besteht Nachbesserungsbedarf, auch wenn es für die hohen Wachstumsraten aus 2021 nicht ganz reichen sollte. Eine leichte Abschwächung des kostenintensiven Wachstums würde sich dafür positiv auf die Margen auswirken.

Auf Kurs

GFT dürfte in den kommenden Quartalen weiter liefern und die Aktie entsprechend steigen.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.