11.03.2014 Stefan Limmer

Deutsche Lufthansa vor den Zahlen: Über 30 Prozent Potenzial

-%
DAX
Trendthema

Bereits vor Veröffentlichung der Zahlen für das abgelaufene Jahr, haben sich die Analysten zur Deutschen Lufthansa zu Wort gemeldet. Nach der Anhebung des Kursziels durch die NordLB, ziehen die Finanzmarktprofis des US-Analysehaus Jeffries nach.

Für Analyst Mark Irvine-Fortescure ist die Lufthansa-Aktie die bevorzugte Wahl unter den großen Fluggesellschaften. Die Gewinnschätzungen für 2014/15 sowie die Bewertung hätten noch Luft nach oben. Treiber sind weitere Fortschritte beim Restrukturierungsprogramm „Score“. Er bestätigte daher das „Buy“-Rating und erhöhte das Kursziel von 20 auf 24 Euro.

An Bord bleiben

Die Lufthansa-Aktie hat sich seit Anfang des Jahres stark entwickelt. Anleger bleiben dabei, auch wenn die Unsicherheiten in Russland zuletzt für Verkaufsdruck sorgten. Mit einem KGV von 13 ist der Konzern außerdem nach wie vor relativ günstig bewertet. 

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4