100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
12.08.2014 Stefan Limmer

Deutsche Lufthansa: Analysten werden optimistischer

-%
DAX

Die Papiere der Deutschen Lufthansa haben sich am Dienstag zu Handelsbeginn an die Spitze des DAX gesetzte. Die am Montag gestartete Reboundbewegung geht somit weiter. Für Unterstützung sorgen Analystenkommentare.

Die Commerzbank hat die Einstufung für Lufthansa nach Verkehrszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Die Fluggesellschaft habe ihre Einnahmen je Passagier im Monat Juli leicht stabilisieren können, schrieb Analyst Johannes Braun in einer Studie vom Dienstag. Dies sei zusammen mit der trotz Kapazitätssteigerungen stabilen Auslastung ein Hoffnungszeichen. Der Experte will aber zunächst Anzeichen einer nachhaltigen Verbesserung abwarten.

Die Finanzprofis des Analysehauses Equinet haben die Einstufung für Lufthansa von "Hold" auf "Buy" angehoben. Den fairen Wert der Aktie sehen sie bei 15 Euro. Der etwa 35-prozentige Kursverlust der Fluggesellschaft in den vergangenen zwei Monaten sei übertrieben ausgefallen, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Dienstag. Das schwache Preisumfeld und die Konkurrenz durch die Billigflieger und die Airlines der Golf-Staaten belasteten. Der Konzern habe aber seine Prognose bekräftigt. Die Verkehrsentwicklung im Juli sei zudem vielversprechend ausgefallen.

Unter Druck

Die Papiere der Deutschen Lufthansa befinden sich seit Wochen im Sturzflug. Seit Anfang Juni hat der DAX-Titel rund 35 Prozent an Wert verloren. Im Zuge der Abwärtsbewegung wurden zahlreiche Unterstützungen durchbrochen. An der 12-Euro-Marke hat zuletzt der Verkaufsdruck nachgelassen. Vor einem Anstieg sollten Anleger aber warten, ob die Gegenbewegung nachhaltig ist.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0