9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock, nicht redaktionell
31.08.2021 Fabian Strebin

Deutsche Börse: Da bahnt sich etwas an

-%
Deutsche Börse

Die Deutsche Börse steht kurz vor einem charttechnischen Ausbruch und auch operativ könnte neuer Schwung in das Geschäft kommen. Nicht nur für Trader bietet sich damit eine günstige Gelegenheit, um sich ein paar Aktien ins Depot zu legen.

Es gibt immer mehr Anzeichen dafür, dass die Fed tatsächlich im Herbst aus der sehr expansiven Geldpolitik aussteigt, indem die Anleihekäufe heruntergefahren werden. Notenbankchef Jerome Powell deutete dies zuletzt an. Das dürfte die Volatilität an den Märkten erhöhen und somit die Erlöse der Deutschen Börse steigern. Denn als Börsenplatzbetreiber verdient der Konzern immer dann gut, wenn viel gehandelt wird.

Die Bewertung ist nach wie vor im Branchenvergleich günstig: Einem 2022er-KGV der Deutschen Börse von rund 22 steht der Schnitt der Peers mit 26 gegenüber. Die Papiere der Deutschen Börse kommen nun auch charttechnisch in Bewegung, nachdem die Aktien längere Zeit seitwärts liefen. Anfang August wurde ein neuer Aufwärtstrend ausgebildet und nun kämpft der Titel mit der Widerstandszone um 148/149 Euro.

Deutsche Börse (WKN: 581005)

Wer noch nicht investiert ist, kann auf einen Ausbruch über das Niveau von 149 Euro setzen, was Anschlussgewinne nach sich ziehen sollte. Ein Stopp wird bei 120,00 Euro gesetzt. Die Perspektiven für das Unternehmen hellen sich wieder auf und Zukäufe bleiben im Fokus.