Inflationsangst? Nicht mit diesen Aktien!
Foto: Börsenmedien AG
29.11.2014 Marion Schlegel

Deutsche Biotechs auf dem Vormarsch: BB Biotech, Evotec, Medigene, Morphosys und Qiagen im Check

-%
Evotec

Die Aktie der Biotech-Holding BB Biotech ist nach wie vor nicht zu bremsen. Sie klettert von einem Hoch zum nächsten. Zuletzt notierte das Papier bei 187,50 Euro. Zuletzt hat die Aktie außerdem einen Ritterschlag erhalten. BB Biotech wurde in den Stoxx Europe 600 Index aufgenommen. Die Aktie bleibt eines der großen Basisinvestments im Biotech-Sektor. Anleger bleiben deswegen investiert, ziehen zur Absicherung den Stopp aber leicht auf 138,00 Euro nach.


Evotec: Vor wichtiger Hürde
Stark entwickelte sich zuletzt auch die Aktie von Evotec. Seit dem Zwischentief Mitte Oktober bei 2,42 Euro hat das Papier mittlerweile um mehr als 33 Prozent auf 3,24 Euro aufholen können. Wichtig ist nun, dass das Augusttief bei 3,32 Euro überwunden werden kann. Dies würde weiteres Aufholpotenzial eröffnen. Die DZ Bank hat die Einstufung zu Evotec zwar auf „Halten“ belassen, sieht aber nach wie vor weiteres Potenzial bis 3,60 Euro. Der Umsatz des Biotechnologie-Unternehmens habe unter den Erwartungen gelegen, wogegen die Ergebnisse sie übertroffen hätten, schrieb Analyst Heinz Müller in einer Studie. Getinsight Research empfiehlt Evotec hingegen weiter zum Kauf mit einem Kursziel von 3,69 Euro. DER AKTIONÄR sieht ebenfalls weiteres Potenzial und rät mit einem Stopp bei 2,40 Euro weiter investiert zu bleiben. 


Medigene: Positive Impulse
Womöglich der Befreiungsschlag ist der Aktie von Medigene gelungen. Die Aktie verzeichnete am Tag nach dem Eigenkapitalforum in Frankfurt einen deutlichen Satz über die Marke von 4,00 Euro, musste zuletzt zwar wieder etwas abgeben, konnte sich aber über diese Hürde halten. Zudem dürfte das Papier von den vor Kurzem veröffentlichten 9-Monatszahlen profitiert haben, die gut ausgefallen waren. Auf einer Jahrestagung in San Francisco wird Medigene zudem vom 6. bis 9. Dezember weitere Daten präsentieren. Kann Medigene das derzeitige Niveau verteidigen, können risikobereite Anleger durchaus über eine erste Position wieder nachdenken. 


Morphosys: Aufwärtsdrang ungebrochen
Keine Meldung gab es zuletzt bei Morphosys. Die Aktie präsentiert sich aber weiterhin enorm stark. Das erst vor Kurzem markierte Jahreshoch bei 80,64 Euro dürfte schon bald wieder übertroffen werden. Die Aktie gehört weiterhin ganz klar zu den Favoriten des AKTIONÄR im Biotechsektor. Anleger ziehen den Stopp zur Absicherung auf 58,00 Euro nach. 


Qiagen: Analysten mit Kaufempfehlungen
Und auch Qiagen scheint wieder zur Hochform aufzulaufen. Am Freitag notierte das Papier bei 19,34 Euro und damit über dem wichtigen Widerstandsbereich bei knapp 19 Euro. Auch hier ist nicht nur DER AKTIONÄR positiv gestimmt, auch die Experten der DZ Bank empfehlen die Aktie mit einem fairen Wert von 21 Euro zum Kauf. Das dritte Quartal habe sowohl die Unternehmensprognose als auch seine Schätzungen erfüllt, erklärte Analyst Sven Kürten. Die Privatbank Berenberg gibt ebenfalls das Votum „Buy“ mit einem Kursziel von 20,50 Euro ab. 


(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8