Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Börsenmedien AG
24.10.2016 Fabian Strebin

Deutsche Bank vor Zahlen: Warten auf den Befreiungsschlag

-%
Deutsche Bank

Am kommenden Donnerstag veröffentlich die Deutsche Bank ihre Zahlen zum dritten Quartal. Eigentlich kann CEO Cryan nur positiv überraschen. Legt er überzeugende Zahlen vor, könnte der Druck auf seinen Konzern etwas nachlassen. Experten erwarten aber erneut einen Verlust.

Analysten rechnen für das abgelaufene Quartal im Mittel mit einem Verlust von 610 Millionen Euro. Die Deutsche Bank wäre damit wieder in die roten Zahlen gerutscht, nachdem im zweiten Quartal 152 Millionen Euro verdient wurden. Auch einen Verlust von bis zu 2,1 Milliarden Euro halten manche Experten nicht für abwegig. Für das Gesamtjahr sind die Analysten wenig optimistisch.

Weiterer Jahresverlust?

Im Gesamtjahr 2016 könnte sich nach Analystenmeinungen ein Gesamtverlust von 1,4 Milliarden Euro ergeben. Anleger hoffen am Donnerstag auf Hinweise, wie es in den USA weitergeht. Dort droht der Deutschen Bank noch immer eine Milliardenstrafe, die die Rücklagen übersteigen könnte. Dann wird Cryan eine Kapitalerhöhung nicht mehr abwenden können. Zuletzt gab es Gerüchte, dass verschiedene Investoren aus dem Nahen Osten dem Konzern frisches Kapital geben würden. Bald wird sich zeigen, wie ernst es den Arabern ist. Anleger meiden die Aktien der Deutschen Bank.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7