14.10.2016 DER AKTIONÄR

Der große DAX-Check: Mit diesen 6 Blue Chips starten Sie jetzt durch!

-%
DAX
Trendthema

Viel gerissen hat der DAX im laufenden Jahr bisher noch nicht. Bei der mageren Performance muss man aber festhalten: Der heimische Leitindex hatte mit Rezessionsängsten, Zinssorgen und einer Reihe von politischen Risiken einige Klippen zu umschiffen. Die Fahne hoch gehalten haben vor allem die Schwergewichte der einzelnen Branchen. Ein Trend, der sich fortsetzen sollte.

Zu den größten Verlierern im DAX zählen im laufenden Jahr die Bankaktien. Der Einfluss auf den Index war dank der geringen Gewichtung aber überschaubar. Anders bei Bayer. Das DAX-Schwergewicht büsste im Rahmen der Monsanto-Übernahme fast 250 Indexpunkte ein. Die Fahne hoch gehalten haben neben dem Highflyer Adidas vor allem die DAX-Schwergewichte aus dem Chemie- und Technologiebereich.

DER AKTIONÄR hat daher alle 30 DAX-Aktien einem intensiven Check in Sachen Aussichten, Bewertung und Ziele unterzogen. Warum vor allem sechs Blue Chips eine überproportionale Performance zugetraut wird, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe, die Sie hier bequem herunterladen können. Zudem gibt es eine kurze Einschätzung zu allen 30 DAX-Unternehmen.

Weitere Top-Themen im neuen Heft:

Hot-Stock mit Mars-Fantasie
Elon Musk, Barack Obama & Co: Alle wollen zum Mars – und diese Aktie profitiert davon.

60 Prozent Potenzial
Dieser deutsche Biotechtitel befindet sich jetzt bei dem am weitesten fortgeschrittenen Projekt auf der Zielgeraden.

Facebook im Blickpunkt
Sollten sich die Anleger angesichts des bevorstehenden Börsengangs von Snapchat nun von Facebook trennen oder zukaufen?

Quo vadis, Gold?
Worauf kommt es nach dem dramatischen Kursrutsch beim Goldpreis jetzt an – und wie sollten sich Anleger nun verhalten.

Die aktuelle Ausgabe 42/16 des AKTIONÄR erhalten Sie hier.


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: 0049 151-40508233
Telefon: 0049 9221-9051-110

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4