20.05.2020 Florian Söllner

Deckel gesprengt! 2 Hammer-News für Solaredge, SMA, JinkoSolar: "Solar fällt auf Null"

-%
Solaredge

Endlich: Deutschland sprengt den Förderdeckel beim Erreichen der 52-GW-Schwelle – es hatte eine Halbierung des Zubaus ab dem dritten Quartal gedroht. Doch jetzt schreibt PV-Magazin: „Nach langen Verhandlungen hat sich die Bundesregierung geeinigt. Damit ist der Weg frei für die Aufhebung des 52-Gigawatt-Deckels für die Photovoltaik im EEG.“

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte. „Wir halten Wort bei der Abschaffung des Photovoltaik-Deckels – der Deckel wird aufgehoben, bevor er ausgeschöpft ist“. Er hofft auf einen „starken Impuls für die Konjunktur und Beschäftigung, gerade in diesen schweren Zeiten.“

Solaredge (WKN: A14QVM)

„Solarstrom-Kosten könnten auf Null fallen“

Die Solarbranche hat die Chance ab 2021 wieder jährlich um 20 Prozent zu wachsen. Wie groß die Fortschritte sind, skizzierte in diesen Tagen der Solar & Sustainable Energy Fund: „Dadurch, dass die Kosten für Erneuerbare um rund 90 Prozent gefallen sind, werden andere Stromversorger auf der Welt heute quasi dafür bezahlt, veraltete oder inzwischen unwirtschaftliche Kohle-, Öl– und Gaskraftwerke sofort durch Erneuerbare zu ersetzten. Beispiel Abu Dhabi: In dem Emiraten wurde vor einigen Monaten ein riesiges neues Solarkraftwerk mit 1,2GW Kapazität in Betrieb genommen. Die Stromkosten: 1,6 $ Cents/kWh — ein neuer Weltrekord! Wir rechnen damit, dass bei negativen Realzinsen und Kapitalkosten, die Kosten für Solarstrom bis 2030 an günstigen Standorten sogar auf Null fallen könnten.“

Unser Favorit: Solaredge

Während die Kosten fallen, steigen die Aktien. Nach mehreren Gesprächen mit Solarunternehmern sehen wir weiterhin die Chance auf Marktanteilsgewinne unseres AKTIONÄR-Favoriten Solaredge. Das Papier befindet sich mit einem bisherigen Kursplus von 200 Prozent im erfolgreichen Depot 2030 des Hot Stock Report. Einfach hier freischalten, und mit uns auf die grüne Revolution durch Solar, Batterie und Wasserstoff setzen.

Start Depot 2030