So investieren Sie wie Peter Lynch
24.04.2019 Thomas Bergmann

DAX wegen SAP und Wirecard auf Jahreshoch - das sind die nächsten Ziele

-%
DAX

Nur neun DAX-Aktien notieren zur Stunde im Plus - doch der deutsche Leitindex steht bei 12.300 Punkten und damit auf dem höchsten Stand seit Jahresbeginn. Die Aktien von SAP und Wirecard sind maßgeblich für den Kurssprung des DAX verantwortlich. Der empfohlene DAX Turbo-Long liegt 30 Prozent im Plus.

Um kurz nach 12:00 Uhr beläuft sich das Plus im DAX auf 0,6 Prozent oder 70 Punkte - es winkt der neunte Gewinntag in Folge für den deutschen Aktienmarkt. Schuld daran sind SAP und Wirecard. SAP hat starke Q1-Zahlen vorgelegt und den Ausblick bis 2020 angehoben.

Wirecard hat bestätigt, dass sich Softbank einkaufen will. Die Aktie liegt an der DAX-Spitze, gefolgt von SAP. Beide zusammen steuern rund 114 Punkte zum DAX-Punktestand bei – ohne sie läge er also im Minus. Selbst ein relativ schwacher Ifo-Index kann die Rallye nicht stoppen.

Noch Luft nach oben

Aus technischer Sicht hat der DAX zunächst einmal noch Platz bis zu den Zwischenhochs von August und September 2018 bei 12.597 respektive 12.456 Punkten. Nach unten sichert das Ausbruchsniveau bei 12.029 Zählern ab.

DER AKTIONÄR ist seit mehreren Tagen long im DAX. Der Schein mit der WKN DDW4Q4 notiert bei 11,22 Euro und damit mehr als 30 Prozent über dem Empfehlungskurs (8,55 Euro). Investierte Anleger lassen die Gewinn laufen und ziehen den Stopp auf 10,30 Euro nach.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6