Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
11.08.2021 Marion Schlegel

DAX tritt auf der Stelle, Zahlen von E.on, Evotec und ThyssenKrupp und Inflationsdaten im Fokus – das ist heute wichtig

-%
DAX

Der DAX dürfte sich am Mittwoch weiter schwer tun mit einem Rekord. Wenige Punkte unterhalb der bisherigen Bestmarke von 15.810 Punkten war zuletzt immer wieder Schluss für das Kursbarometer, und daran scheint sich auch zur Wochenmitte vorerst nichts zu ändern. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt auf 15.777 Punkte und damit nur ganz knapp über seinem Vortagsniveau.

DAX (WKN: 846900)

"Auch im Windschatten der US-Indizes schafft es der deutsche Leitindex bislang nicht, sein Allzeithoch aus dem Juli zu überspringen", kommentierte am Morgen Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Er sieht einen Mangel an positiven Impulsen und neu investierenden Anlegern. Am Vortag sei der drittniedrigste Handelsumsatz im bisherigen Kalenderjahr Ausdruck dessen gewesen. Die Verabschiedung eines gewaltigen US-Infrastrukturpakets galt nicht mehr als Überraschung.

Am Mittwoch könnten nochmals Quartalsberichte wie etwa von E.on dem deutschen Aktienmarkt Impulse liefern. Ansonsten dürfte die US-Inflation für Juli am Nachmittag neue Signale bringen, wie stark die Notenbank Fed geldpolitisch unter Druck steht.

Neben Eon. Legen am heutigen Mittwoch unter anderem auch Evotec, ThyssenKrupp, Lanxess, Dialog Semiconductor, Freenet und Ebay Zahlen vor.

Mit moderatem Schwung haben in den USA der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 am Dienstag an ihren Rekordlauf vor dem Wochenende angeknüpft. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 indes drehte nach einem leicht freundlichen Start in die Verlustzone. Der Dow Jones legte am Dienstag nach einer Bestmarke bei 35.285 Punkten letztlich um 0,5 Prozent auf 35.264,67 Zähler zu.

Die wichtigsten Aktienmärkte Asiens haben am Mittwoch überwiegend freundlich tendiert. Der japanische Leitindex Nikkei 225 legte zuletzt um 0,5 Prozent zu. Der Hang Seng in Honkong gewann 0,2 Prozent, während der CSI-300-Index , der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, etwas nachgab.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0