Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
29.04.2022 Marion Schlegel

DAX: Starke Vorgaben aus den USA und China, BASF, MTU, Chevron und ExxonMobil mit Zahlen, HV bei Bayer und Mercedes-Benz – das ist heute wichtig

-%
DAX

Die Vortageserholung am deutschen Aktienmarkt scheint am Freitag anzudauern. Der Broker IG taxiert den DAX zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit einem Zuwachs von 1,12 Prozent auf 14.136 Punkte. Damit hätte der deutsche Leitindex seine in dieser Woche aufgelaufenen Verluste wettgemacht.

DAX (WKN: 846900)

Für den Monat April zeichnet sich allerdings noch eine negative Bilanz ab. "Die Stimmung hellt sich zum Ende der Woche hin auf", schrieb der Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. "Einige werden mutiger. Der bisher ordentliche Verlauf der Berichtssaison lockt einige zurück in Aktien". Stützend wirkt der am Vortag deutlich positive Verlauf an den New Yorker Börsen. Dort gab es nachbörslich noch Unternehmenszahlen vom Online-Händler Amazon und dem iPhone-Hersteller Apple. In Deutschland geht es am Freitag in der Berichtssaison weiter mit Quartalszahlen des Chemiekonzerns BASF und des Triebwerkherstellers MTU aus dem DAX. IN den USA berichten unter anderem Chevron, Exxon Mobil und Abbvie. Zudem stehen einige Hauptversammlungen auf dem Programm: unter anderem bei Vonovia, Bayer und Mercedes-Benz.

Die US-Aktienmärkte haben sich am Donnerstag nach einer weiteren Achterbahnfahrt von der jüngsten Verlustserie teilweise erholt und deutlich zugelegt. Die Börsen stiegen im Verlauf so stark wie seit sieben Wochen nicht mehr, nachdem gute Quartalszahlen einiger Tech-Schwergewichte den Optimismus nährten, dass die Unternehmensgewinne einer restriktiven US-Geldpolitik standhalten können. Zudem sahen Anleger trotz eines überraschenden Rückgangs des Wirtschaftswachstums Anzeichen für eine solide Verbrauchernachfrage. Der anfangs festere Dow Jones Industrial drehte im frühen Handel kurzzeitig ins Minus, erholte sich jedoch davon deutlich und schloss mit einem Plus von 1,85 Prozent bei 33.916,39 Punkten. Der marktbreite S&P 500 gewann 2,47 Prozent auf 4.287,50 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100, der tags zuvor noch auf das niedrigste Niveau seit mehr als einem Jahr gefallen war, stieg am Donnerstag um 3,48 Prozent auf 13.456,06 Punkte.

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag zugelegt. In Tokio stieg der japanische Leitindex Nikkei 225 kurz vor Handelsende um 1,8 Prozent. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong gewann der Hang Seng dreieinhalb Prozent hinzu. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland zog um fast zwei Prozent an.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0