Investieren wie Peter Lynch - So geht's
16.12.2020 Marion Schlegel

DAX stärker erwartet, wichtige Hürde in Reichweite – das steht heute im Fokus

-%
DAX

Zur Wochenmitte könnte der DAX den Ausbruch aus der Handelsspanne der vergangenen Wochen nach oben erneut versuchen. Nach starken Vorgaben von der Wall Street taxiert der Broker IG den DAX gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,3 Prozent höher auf etwa 13.400 Punkte. Zuletzt war der deutsche Leitindex mehrfach an einem Widerstand bei 13.450 Zählern gescheitert. Seit mehr als einem Monat pendelt der DAX zwischen 13.000 und 13.450 Punkten auf und ab.

DAX (WKN: 846900)

Der US-Leitindex Dow hatte am Vortag nach dem Handelsende am deutschen Markt noch um knapp 200 Punkte zugelegt und ein weiteres Rekordhoch nur knapp verpasst. Auch Asiens Börsen meldeten Kursgewinne, wenn auch überwiegend moderate.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 0,3 Prozent höher. Der chinesische CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen Schanghai und Shenzhen gewann 0,5 Prozent und der Hang Seng der Sonderverwaltungszone Hongkong legte um 0,9 Prozent zu.

Die Verhandlungen in den USA über das nächste Hilfspaket für die Wirtschaft gingen auf die Zielgerade und in die Brexit-Verhandlungen sei neue Bewegung gekommen, nannte Analyst Thomas Altmann von QC Partners zwei Kaufgründe für Aktien. Am Abend dürften sich die Blicke allerdings auf die US-Notenbank Fed richten. "Die Fed wird einmal mehr sehr deutlich betonen, dass sie bereitsteht, um alle Instrumente einzusetzen, sofern sich die wirtschaftliche Situation weiter verschärfen sollte", prognostizierte der Börsenexperte.

Auf der Terminseite steht am heutigen Mittwoch außerdem der Kapitalmarkttag von Continental auf dem Programm. Am Nachmittag findet die Hauptversammlung (online) von Medigene statt. Zudem wird Centogene die Zahlen für das dritte Quartal präsentieren.

Zudem wird am Vormittag die Ifo-Konjunkturprognose bekannt gegeben, am Nachmittag folgen in den USA die Lagerbestände für Oktober sowie der EIA Ölbericht der Woche.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0