Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
28.12.2020 Marion Schlegel

DAX nimmt erneut Kurs auf Allzeithoch, Brexit-Einigung und US-Konjunkturpaket beflügeln – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach der Weihnachtspause darf der DAX am Montag wieder mit einem Rekord liebäugeln. Mit dem Brexit und dem US-Corona-Hilfspaket kommen zwei Hängepartien kurz vor Jahresschluss zu einem Ende – und daraus schöpfen Anleger am Montag Mut. Das Handelshaus IG taxiert den Leitindex zwei Stunden vor dem Start 0,7 Prozent höher auf 13.677 Punkte. Damit würde der Leitindex seinen kurzen Kursrutsch vom vergangenen Montag schon wieder ausbügeln.

Kurz vor Ablauf der Brexit-Übergangsphase veröffentlichten Großbritannien und die EU am zweiten Weihnachtstag ihren mühsam ausgehandelten Handelspakt für die Zeit danach. Damit steht eine langwierige Auseinandersetzung vor dem Ende – wie auch in den USA, wo der amtierende Präsident Donald Trump seine jüngste Blockade aufgab und ein 900 Milliarden Dollar schweres Corona-Konjunkturpaket nun doch in Kraft gesetzt hat.

DAX (WKN: 846900)

Weiter schwebt aber das Damoklesschwert der Corona-Lage mit harten Einschnitten im Alltagsleben über dem Markt. Auch in diesem Punkt gibt es Hoffnung, zumal am Wochenende nun auch in Deutschland die Impfungen begonnen haben. Anleger sehen dies seit Wochen schon mit Vorfreude: Über 13.795 Punkten würde dem DAX ein Rekordhoch winken. Diesem hatte er sich kürzlich schon bis auf knapp 20 Punkte genähert.

Allgemein startet der deutsche Aktienmarkt somit freundlich in seine letzte und verkürzte Handelswoche in diesem Jahr. Der Börsenhandel ist an solchen Tagen für Gewöhnlich von geringen Umsätzen geprägt, was zu erratischen Kursbewegungen führen kann. Geht der DAX am Mittwoch vor Silvester auf dem aktuell erwarteten Niveau aus dem Handel, hätte er in diesem Jahr trotz der Corona-Krise und eines zwischenzeitlichen Rückschlags auf 8.255 Punkte mehr als drei Prozent an Wert gewonnen.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0