06.05.2019 Dennis Riedl

DAX nach großem Down-Gap: Eine Kauf-Chance

-%
DAX
Trendthema

Der DAX wird am Morgen auf rund 12.200 Punkte taxiert. Das sind über 200 Punkte weniger als zum Xetra-Schluss am Freitag (12.412 Punkte). Grund: US-Präsident Trumps Ankündigung, die Zölle auf bestimmte chinesische Waren von zehn auf 25 Prozent anzuheben. In den bisherigen Fällen, da der deutsche Leitindex mit einem solchen Down-Gap eröffnete, gab es eine günstige Kaufgelegenheit – aber nicht sofort.

Handelstag abwarten
Handelstage nach stark negativen Meldungen haben es von der Volatilität her oft in sich. Da gilt es, als Anleger einen kühlen Kopf zu bewahren. Nach Stand um 7:35 Uhr beträgt das aktuelle Gap zum Xetra-Schluss 1,6 Prozent. Die Tabelle zeigt nun die bislang 103 Fälle, da der DAX mit einem Down-Gap von mindestens 1,5 Prozent eröffnet hat.

Die erste Zeile zeigt die DAX-Performance zwischen Xetra-Eröffnung und Xetra-Schluss. Dieser Tag selbst hat in der Vergangenheit also häufiger mit einem fortgesetzten Minus geendet. Dagegen ergeben sich offenbar Rebound-Chancen für die Folgetage: Wer erst zum Schlusskurs des Tages gekauft hat und drei Tage wartete, hat ein durchschnittliches Plus von 1,4 Prozent eingefahren. Es kann sich also kurzfristig eine interessante Kaufgelegenheit für alle auftun, die dem DAX-Anstieg bislang nur hinterher geschaut haben.