Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
05.05.2021 Marion Schlegel

DAX nach der Korrektur im Plus erwartet, Deutsche Post und Siemens Energy mit Zahlen – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach den heftigen Verlusten vom Vortag dürften einige Anleger die niedrigeren Kurse am Mittwoch zum Einstieg nutzen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Beginn des Xetra-Handels um 0,8 Prozent erholt auf 14.970 Punkte. Damit zeichnet sich zunächst jedoch noch keine Rückkehr des Leitindex über die Marke von 15 000 Zählern ab.

DAX (WKN: 846900)

Erneut angefachte Inflationsängste hatten am Vortag einen Kursrutsch am deutschen Aktienmarkt ausgelöst. Der DAX schloss erstmals seit Ende März wieder unter der 15.000er Marke, da die Anleger Kursgewinne einstrichen. Alle 30 DAX-Titel mussten Verluste hinnehmen. An der Wall Street hatten die Investoren vor allem bei den Technologietiteln "Kasse" gemacht.

Nach dem durchwachsenen Wochenstart haben die Anleger an den US-Börsen am Dienstag massenhaft Technologietitel abgestoßen. Dagegen schaffte es der Dow Jones Industrial auf den letzten Metern noch knapp ins Plus. Wegen Inflationssorgen schichten Investoren weiter von Gewinnern der Corona-Pandemie etwa aus dem Techsektor in Profiteure einer Normalisierung nach der Krise um. An der Technologiebörse Nasdaq büßte der Auswahlindex Nasdaq 100 am Ende 1,9 Prozent auf 13.544,67 Punkte ein und beschleunigte damit den jüngsten Abwärtstrend. Der Leitindex Dow schloss hingegen 0,1 Prozent fester bei 34.133,03 Punkten. Für den marktbreiten S&P 500 ging es letztlich um 0,7 Prozent auf 4.164,66 Zähler bergab, womit er sich zumindest klar vom Tagestief entfernte.

Die Börsen Asiens haben am Mittwoch keine gemeinsame Richtung gefunden. Die Börsen in Japan, Festlandchina und Südkorea blieben feiertagsbedingt geschlossen. In Hongkong fiel der Hang Seng zuletzt moderat, während es in Australien und Indien etwas nach oben ging.

Auf der Terminseite stehen am heutigen Mittwoch eine ganze Reihe von Quartalsberichten auf dem Programm. Unter anderem berichten Siemens Energy, die Deutsche Post, Novo Nordisk, Morphosys und Paypal.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0